Auf allen Schienen zu Hause! - dank Qualitätsmanagement und Innovation

Durch ständige Neuentwicklungen sowie kunden -und anwendungsspezifische Lösungen präsentiert sich ELH heute mit einem vielfältigen Produktportfolio als potentieller Lieferant aller namhaften in- und ausländischen Bahnen und Waggonbauer.

 

Die Basis dafür sind ein konsequentes Qualitätsmanagement, die sorgfältige Auswertung der langjährigen Erfahrungen der Betreiber und ein rechtzeitiges Erkennen von Markterfordernissen und Trends.

 

Rund 3% des Umsatzes fließen jährlich in eigene Neuentwicklungen. Unserem Entwicklungsteam, bestehend aus 5 Ingenieuren, stehen dabei moderne 3D-CAD-Arbeitsplätze zur Verfügung, mit der FE-Methode können eigene Festigkeitsberechnungen durchgeführt werden.
Darüber hinaus kooperiert ELH mit Hochschulen sowie mit externen Ingenieurbüros. Zulassungsprüfungen erfolgen durch unabhängige Prüfinstitute.

 

ELH verfügt über die für das Schweißen an Schienenfahrzeugen erforderliche Schweißzulassung nach DIN EN 15085-2. Das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 garantiert eine effiziente Prozessbeherrschung und hohe Kundenzufriedenheit.

 

Auch in Zukunft stellt sich das Team von ELH den Entwicklungsaufgaben bei innovativen Drehgestellen:

  • gleisschonende Technik
  • neue Verkehrssysteme
  • neue Ladungseinheiten und Abmessungen
  • höhere Radsatzlasten und Massen
  • Überwindung von Systemgrenzen
  • Ausreifung der Spurwechseltechnik
  • geräuscharme Drehgestelle (Low-Noise-Technik)